Ziele des Projektes RainAhead

Das Hauptziel des Projektes ist die Entwicklung eines Planungs- und Warnwerkzeuges für eine vereinfachte Darstellung von Planungsalternativen im Bereich des Überflutungsschutzes sowie eine verbesserte Warnung vor Starkregenereignissen.

Im Rahmen dieser Aufgabe wollen wir:

  • den aktuellen Zustand im Entwässerungssystem analysieren und potentiell gefährdete Gebiete identifizieren,
  • nachvollziehbare Handlungsvorschläge für neue geplante bzw. bestehende Gebiete bereitstellen, um z.B. die Abflusssituation zu verbessern und den Schutz der Bevölkerung zu erhöhen,
  • mögliche Veränderungen durch den Klimawandel in Bezug auf Starkregen und deren Einfluss auf das Entwässerungssystem analysieren,
  • die Informationen, die für einen guten Überflutungsschutz wichtig sind, innerhalb der Hansestadt Lübeck besser koordinieren und
  • die Akzeptanz von Maßnahmen und Handlungen in den betroffenen Bevölkerungsgruppen untersuchen und verbessern.

Die Methodik wird auf zwei Stadtgebiete von Lübeck angewendet und dort getestet: auf den Stadtteil St. Lorenz Süd und den Hochschulstadtteil. Im Hochschulstadtteil findet ein Vergleich zwischen ursprünglicher Planung und der Wirksamkeit ihrer tatsächlichen Umsetzung statt.

Logo RainAhead